Wenn es uns gelingt, im Bewusstsein der Gegenwart Gottes zu leben, können wir uns selbst, andere Men­­schen, unsere Umwelt, Ereignisse und sogar Schicksalsschläge, aus einer anderen Perspektive betrachten und größere Zusammenhänge erkennen.
Der Heilige Geist – dies ist die Botschaft des heiligen Seraphim – wird in uns selbst Wohnung nehmen, aber wir müssen ihn auch »hereinlassen« und sein oft zunächst unauffälliges Wirken wahr­nehmen. Mehr noch: Wir müssen mit allen Mitteln den Heiligen Geist zu erlangen suchen. Darin besteht das wahrhaftige Ziel unseres christlichen Lebens.
»Der Geist Gottes erinnert uns an die Worte unseres Herrn Jesus Christus und wirkt mit Ihm in Einheit, versetzt unsere Herzen in festliche Freude und lenkt unsere Schritte auf den Weg des Friedens.«


Motovilov, Nikolaj Alexandrowitsch
Das Ziel des christlichen Lebens
Ein Gespräch mit dem heiligen Seraphim von Sarov

Übersetzt und mit einem Vorwort versehen von Bonifaz Tittel
Kartoniert, 72 Seiten, 19 × 12 cm
10,00 Euro [D] / 10,30 Euro [A] / 14,90 CHF (UVP)
ISBN 978-3-942006-11-8

auch als E-Book lieferbar


Seraphim von Sarov
geboren am 19.7.1754 in Kursk als Prochor Moschnin, gestorben am 14.1.1833 in Sarov, war einer der bekanntesten russischen Mystiker und der größte Starez des 19. Jahrhunderts. 1903 wurde er heiliggesprochen.

Pater Bonifaz Tittel OSB
geboren 1947 in Wien, war Mönch des Wiener Schottenstiftes. Er studierte Theologie und Russisch in Wien und Salzburg sowie an der Leningrader Geistlichen Akademie unter dem Metropoliten Nikodim (Rotov) und dem Patriarchen von Moskau und ganz Russland Kirill (Gundjaev). Von 1975 bis 2011 war er am Stiftsgymnasium Professor für Katholische Religion und Russisch. Bis zu seinem Tod 2017 war Pater Bonifaz Pfarrer in Breitenlee, Wien.